Maker Space for Kids

10.03.21 - 10:45
Industrielle Zukunft, Nachhaltige Region
2

Problem:

Maker spaces (Hersteller/Bastler-Räume) sind vorwiegend für Erwachsene gedacht. Steyr bietet zwar für Kinder das CoderDojo an (=Programmieren). Manche Kinder basteln jedoch lieber und möchten Neues entdecken (=kleine "Ingenieure/Entdecker"). Die Nachfrage danach zeigt sich beim Ansturm dieser Kurse an der Steyrer Kinderuni. Eltern (wie ich) haben meist nicht die Zeit, die Mittel (Werkzeuge) oder das Wissen ihre Kinder beim Basteln/Werken/Entdecken zu helfen. Gleichzeitig gibt es bereits wunderbare und günstige Materialien (wie Elektronik- oder Mechanik-Bausätze, Bastelsets, Experimentierkästen, ...).

Die Idee:

Ein Maker Space für Kinder, in dem Kinder sich regelmäßig treffen können, von "Bastlern" (Freiwilligen und/oder Angestellten) begleitet werden, und Neues entdecken, ausprobieren, erklärt bekommen, MACHEN und ausprobieren/spielen. Sozusagen ein "Experimentier/Bastler-Verein". Die "Techiker/Technikerinnen der Zukunft" sind dadurch (an z.B. Nachmittagen) in guten Händen und können angeleitet ihren Bastler-Hobbies nachgehen, sich mit Freunden treffen/oder neue finden und gemeinsam an der Technik/am Basteln Spaß haben.

Mein Sohn und seine Freunde hätten das schon vor 2 Jahren benötigt. Das heißt, dies könnte schon ab einem Alter von 7-8 Jahren gestartet werden.

Über den Author
Christian Stadlmann
Dabei seit: 10.03.21
5
5 ( 9 Bewertungen )

Kommentare

Robert Peischl
Geschrieben am 11. März, 2021 um 14:15

Super Idee 

durch gemeinsames Ausprobieren fördert man vor allem Kooperation, Kreativität und vielleicht mehr Sicherheit der Kinder was sie wirklich machen wollen 

parallel könnte man noch Potentialentwicklung durch Kindercoachings ergänzen ...

S.
Geschrieben am 14. April, 2021 um 14:02

Schöne Idee!

Ich lese in Ihrem Vorschlag auch sehr wohlwollend "Technikerinnen" der Zukunft - Engagements in diese Richtung sind absolut erstrebenswert.