Eingereichte Ideen

Hier können alle bisher eingereichten Ideen nachgelesen und bewertet werden. Wir freuen uns auf weitere Kommentare, Votings und Posts. Einfach anmelden, losschreiben und aktiv zur Entwicklung unserer Region beitragen!

5

Bier

Sehr geehrte Frau Zeiner,

Bierkultur hat in den letzten 10 bis 20 Jahren, je nachdem wo man ist oder war, eine spannende Wandlung durchlebt. Während sich die 'Großen' zu massiven Konglomeraten zusammenschlossen nutzten Idealisten und Puristen die Chance ein reifendes Publikum zu erreichen. Micro-brewing was (re)born.

Eine eigene Steyrer Brauerei wäre nicht nur eine gefüllte Lücke, sondern hätte auch Potential den Charakter von Steyr nach Außen zu tragen. Kultur, Geschichte, und Geselligkeit gehören einfach zum Gesamtbild unserer Heimatstadt. Institutionen wie ein Stadtfest oder s'röda wären effektive Markenumschlagsplätze. Außerdem kenne ich selbst genügend lokale Connoisseure die wahrscheinlich in einer Vielzahl von Arten und Weisen unterstützend sein könnten. Ich würde…

5

Steyr Werke 4.0

Vorspann:

Die Karten im Geschäft der künftigen Energieversorgung mischen sich gerade neu. Heute kristallisiert sich bereits heraus, dass langfristig die dezentralen Technologien Solar/Photovoltaik, Wind, Gas & Wasserstoff die dominierenden Technologien zur Erzeugung und Speicherung von erneuerbar erzeugter Primärenergie sein werden. Während uns am Weg dorthin kurz- und mittelfristig gewiss noch weitere Technologien ggf. auch als Übergangslösungen begleiten werden, ist bereits heute absehbar, dass langfristig - 30 Jahre plus - die bereits genannten Solar/Photovoltaik & Wasserstoff sich aufgrund deren Einfachheit, Robustheit, guter Skalierbarkeit sowie der teilweise bereits vorhandenen bzw. absehbaren Kosteneffizienz global durchsetzen werden.

4

Kommunalfahrzeuge mit H2 aus lokaler Produktion antreiben

Ein wesentliches Handicap der H2-Technologie besteht im Fehlen einer weitläufigen Infrastruktur für Transport, Speicherung und Abgabe von H2. So ist es zB durch das weitgehende Fehlen eines Netzwerkes von H2-Tankstellen derzeit sehr schwierig, sich mit H2-Fahrzeugen weiträumig flexibel zu bewegen. Dieser Nachteil trifft jedoch nicht auf Verkehrsteilnehmer zu, die sich ohnedies nur in einem gewissen Umkreis einer H2-Tankstelle bewegen. Ich gehe davon aus, dass sich Kommunalfahrzeuge wie Stadtbusse, Fahrzeuge der Stadtwerke, etc. eher lokal bewegen, also grundsätzlich zum Teil auf H2 umgestellt werden könnten. Fokus auf schwere Fahrzeuge wie Busse und LKWs, die dzt. für Batterieantrieb weniger attraktiv sind. Die Aufgabe, trotz des Fehlens einer überregionalen H2-Infrastruktur in Steyr…

5

Adventmarkt in Christkindl

Derzeit befinden sich die Adventmärkte am Steyrer Stadtplatz, im Werndl Park und in Garsten. Gerade die Nähe zwischen Stadtplatz und Werndl Park führt zu einer Kannibalisierung. Und dann gibt es noch Christkindl, die vom Tourismus groß als Christkindlstadt vermarktet wird. Ich kann mich noch gut erinnern, wie vor einigen Jahren zahlreiche Busse diesen Ort besucht haben. Dies hat sich in letzter Zeit stark verringert, weil einfach zu wenig vor Ort geboten wird und die Besucher enttäuscht abgereist sind. Ja, eine wunderschöne Kirche, das bekannte Christkindl Postamt und dann noch die Krippe und der Oldtimer Bus. Das wars aber dann schon. Es fehlt die Infrastruktur, ein Adventmarkt, der eine weihnachtliche Stimmung verbreitet und die Gäste zum Verweilen einlädt und und nach dem Besuch…

5

Neues Kulturzentrum für alle Kulturinteressierte.

Was haben Linz, Traun, Pregarten oder Laakirchen, was Steyr nicht hat? Ein zeitgemäßes Kulturzentrum für alle, die in Steyr und im Enns- und Steyrtal leben. Das derzeitige Angebot wie AKKU, Röda, Altes Theater werden zwar von engagierten Menschen betrieben, sind aber aufgrund ihres Alters, ihrer Größe, ihrer technischen Ausstattung den heutigen Anforderungen an einen modernen Kulturbetrieb nicht mehr gewachsen. Es fehlt auch der Platz für Open Air Veranstaltungen. Als Standorte für eine Neuerrichtung kämen das Stadtgut oder das Reithoffer Areal in Frage. 

Entscheidend ist nicht nur die bauliche und technische Umsetzung, sondern auch das Konzept. Es sollte ein offenes Kulturzentrum für alle Kulturvereine sein, die hier ein neues Zuhause finden. Voraussetzung wäre dafür ein klarer…

5

Erfahrungen zu neuen Arbeitsformen über die Stammtische 4.0 teilen

Stammtische 4.0: neue Arbeitsformen in Steyr oft schon Realität

Schon in den letzten Jahren haben early adopters im Rahmen der Stammtische 4.0, einer lokalen Lernplattform im Raum Steyr, immer wieder neue Arbeitsformen exemplarisch dargestellt und damit anderen in der Region Denkanstöße gegeben.

2020 hat Corona einen Turboschub für neue Prozesse, Tools und in der Digitalisierung gebracht. So wurde disloziertes Arbeiten quer durch viele Branchen rasch und vor allem erfolgreich umgesetzt, die Zufriedenheit damit war bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern recht  hoch. Im Rahmen der Stammtische 2020 wurde regelmäßig über die Veränderungen berichtet.

Auch heuer werden wir Veränderungen bei den Arbeitsformen und die diesbezüglichen…

5

Kreativ-Gemeinschafts-Werkstatt

Eine Kreativ-Gemeinschafts-Werkstatt für selbstständige Frauen in der Kreativwirtschaft gründen. 

Die gemeinsame Nutzung von Geräten, Know How, Räumlichkeiten und Einrichtung verbindet und schafft Raum zum Austausch. 

Jede für sich unter eigenem Namen arbeiten und dennoch den Rückhalt und Unterstützung im selben Raum zu haben. 

Als Einzelunternehmerin im Kreativbereich fehlt der Austausch zu Gleichgesinnten, die gemeinsamen Pausen in denen man Ideen und Gedanken austauschen kann. 
Räume, die gemeinsam genutzt werden und Möglichkeit zum Gedankenwechsel führen, bringen jede Einzelne viel schneller an ihr Ziel, als alleine stundenlange dahin zu grübeln. Die Nähe zu Anderen…

5

Einkaufen am Stadtplatz

Für ein bequemeres Einkaufen am Stadtplatz könnte in der Tiefgarage eine Station mit sogenannten Bollerwagen eingerichtet werden. Das Einkaufen und Transportieren von größeren bzw. mehreren Gegenständen wird dadurch erleichtert.

5

Stadtplatz Steyr zum Einkaufserlebnis verwandeln

Um den regionalen Marktplatz am Stadtplatz Steyr zu einem besonderen Erlebnis zu machen, könnte mit kleinen Erweiterungen die bestehende Infrastruktur optimal erweitert werden. So könnte der Stadtplatz nicht nur besser, sondern auch öfter genutzt werden.

Aufbewahrungsmöglichkeit für Gepäck von Besuchern des Stadtplatzes: Eine Idee wären Spinde wie beispielsweise in Supermärkten, in welche die Besucher des Stadtplatzes Gepäck abladen können, welches sie nicht bei ihrem Einkauf herumschleppen möchten, jedoch nicht in ihren Autos liegen lassen wollen. Natürlich mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen.

Vergrößertes Angebot an Bequemlichkeit: Eine erhöhte Anzahl an Sitzmöglichkeiten für heiße Sommertage im Zentrum der Stadt ermöglichen den…

5

Start-Up Werke

Der erste Schritt ist meistens der schwerste...

Unter diesen Motto sollte in Steyr die "Start-Up Werke" eröffnet werden. Dies soll die Hürde senken, eigene Ideen auch tatsächlich umzusetzen.

Das Problem:

  • Viele Personen die eine Idee haben (zB eine technische Innovation) fehlt eine betriebswirtschaftliche Kompetenz oder auch umgekehrt
  • Wie die Neugründung eines Unternehmens verläuft und auf was zu achten ist, ist vielen unklar
  • Vielen Neugründer fehlt ein umfangreiches Netzwerk, ein Büro, eine Werkstatt oder Zugang zu Spezialgeräten (3D Drucker etc.)
  • Die verschiedenen Kompetenzen die in Steyr vorhanden sind (Industrie, FH, Schulen, etc) werden zu wenig vernetzt

Die Lösung:

Durch die Eröffnung der…